AK-Aktuelles
AK "Alt-Mengede"
Geschrieben von: Hans- Ulrich Peuser   

Am 20. November hat mal wieder unser AK "Alt-Mengede" in den Räumen unseres schönen Heimathauses getagt.

 

Folgende Themen wurden besprochen:

 

1. Bodendenkmal ehem. Haus Mengede

Hierzu gibt es aktuell keinen neuen Sachstand, der dritte und vierte Bauabschnit scheinen fertiggestellt zu sein,  der fünfte und letzte Bauabschnitt ist noch nicht in voller Höhe durchfinanziert. Hierzu gibt es derzeit Recherchen hinsichtlich evtl. noch vorh. Gelder innerhalb der Stadtverwaltung Dortmund.

2. Gepl. Neubebauung ehem. "Geilenbrüggehäuser an der Mengeder Straße

Das Haus, welches rechts an den ehem. Westfalenhof angrenzt, wurde inzwischen veräußert, es soll als Gewerbe- und Mietobjekt genutzt und entsprechend hergerichtet werden; eine Abbruchgenehmigung für die anderen drei Häuser scheint bisher noch nicht vorzuliegen.

3. QR-Code-Aktionen

Franz Heinrich Veuhoff berichtete, daß als Nächstes ein QR-Code-Schild am wunderschön restaurierten Fachwerkhaus an der Altmengeder Straße 119 (Eigentümer: D. Lehmhaus) angebracht werden soll. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits, aktuell wird es am 1. Dezember um 15:30 unter Beteiligung der Presse installiert. Darüber hinaus erscheint es ratsam, die ehem. "Schragmüller-Villa" mit aufzunehmen, Jenny Pätsch wird sich hier ein wenig vortasten und in der nä. Sitzung hierzu berichten!

4. ehemalige Kinos im Stadtbezirk Mengede

Franz-Heinrich Veuhoff ist derzeit dabei, seine bisherigen Recherchen zu diesem spannenden Thema als einen Beitrag für das nä. Heimatblättchen auszuarbeiten.

5. Stadterneuerung im Ortskern

Hans-Ulrich Peuser berichtet über ein Antwortschreiben des RP Arnsberg bez. der Eingabe "Kriegerdenkmal". Es sieht so aus, als würde das Fördergebiet um den Bereich des Kriegerdenkmals erweitert und damit dann auch erneuert und neu gestaltet. Es wäre ein Erfolg für unseren AK!

6. Skulpturen im Stadtbezirk

Werner Locker hatte die idee, den Bildhauer, der auch beim Heimatwald sehr schöne Stelen geschaffen hat, für ein neues Projekt zur Aufwertung unbedeutender öff. Flächen zu gewinnen. Erste Kontakte zu dem Künstler lassen hoffen, daß sich dieser Künstler Jugendgruppen aus dem Stadtbezirk für die Gestaltung seiner Kunstwerke (aus Holz) zuwendet und mit ihnen schöne Kunstobjekte herstellt, die dann an entsprechenden Stellen (markanten Punkten/Einmündungen o.ä.) aufgestellt werden könnten. In der nä. Sitzung wird dieses Thema erneut aufgegriffen.

7. Stammtisch mit neuem Fahrradbeauftragten der Stadt Dortmund

Franz-Josef Fedrau berichtete über seinen Schriftverkehr mit dem neuen Fahradbeauftragten der Stadt Dortmund. Er wird ihn für einen Stammtischvortrag im 1. Halbjahr 2018 einladen.

8. Neuaufstellung Landschaftsplan Dortmund

Für das Gebiet der Stadt Dortmund wird es demnächst einen neuen Landschaftplan geben, den die Verwaltung der Stadt bereits als gedruckte Version (ca. 800 Seiten) an die Bezirksvertretungen versandt hat. Der für unseren Mengeder Teil wichtige Beitrag soll am 22. Januar 2018 , um 19 Uhr in einer "Sondersitzung unseres AK" im Heimathaus beraten werden. Hans-Ulrich Peuser wird hierzu einladen.

 

 

Die nä. Ak-Sitzung wurde auf den 26,. Februar 2018, 19 Uhr, terminiert.

 

Hans-Ulrich Peuser

 

 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2
 
eXTReMe Tracker