Auf dem Mengeder Markt war der Nikolaus los!
Geschrieben von: Wilfried Jürgens   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 19:18 Uhr

Erstmals nach der Neugründung des Heimatvereins war es Aufgabe, die Veranstaltung "Mengeder Nikolausmarkt" auf dem Marktplatz zu organisieren. Der Arbeitskreis "Brauchtumspflege" hat dazu ganze Arbeit geleistet und gleich eine gewisse Richtung für die Folgejahre entwickelt. Nicht unerwähnt bleiben sollte, die von Anfang an gute Zusammen- arbeit mit der Bezirksvertretung bzw. der Marketinggruppe des Stadtbezirkes, die noch heute mit im Boot der Veranstalter sitzt. Übergroße Nikolausplakate weisen an allen Einfallstraßen des Ortes auf dieses große Ereignis hin sowie Programmhefte zum Mitnehmen beim täglichen Einkauf, wie auch das Mitwirken der örtlichen und überörtlichen Presse, sorgen für den letzten Hinweis. Die Bezirksbürgermeister, begonnen mit Heinrich Mause und augenblicklich Bruno Wisbar, in Verbindung mit dem Vorstand des Heimatvereins Paul Gausepohl, eröffnen jeweils das bunte vorweihnachtliche Treiben an diesen drei Tagen, wo Gäste aus dem Stadtbezirk und darüber hinaus, angezogen von dem Duft von Glühwein, Mandeln und Gebackenem durch die Reihen von durchschnittlich 35 bunten Ständen sich bewegen. Es gibt viel zu bewundern und auch käuflich zu erwerben. Die Auswahl an Geschenkartikeln, Handarbeiten, Blumengestecken, Textilien und Schmuck ist groß. Für die Kinder fährt das Kinder - Karussell oder sie lauschen im Kinderzelt dem Geschichten-Erzähler. Auf einer großen Bühne wird an allen drei Tagen ein musikalisches und unterhaltsames Programm geboten. Hierzu können immer wieder örtliche Gruppen und "Einzelkönner" sowie Gäste aus Nachbarstädten gewonnen werden. Die meiste Arbeit verbleibt allerdings dem Nikolaus, der an allen drei Tagen täglich mehrere Körbe Stutenkerle an die Kinder verteilen muss. So sorgt der "Mengeder Nikolausmarkt" in jedem Jahr für eine gelungene Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

 
 
eXTReMe Tracker