Sitzung AK "Alt - Mengede" am 20.11.2017
Geschrieben von: Hans-Ulrich Peuser   

Am 20. November hat mal wieder unser AK "Alt-Mengede" in den Räumen unseres schönen Heimathauses getagt.

Folgende Themen wurden besprochen:

 

 

1. Bodendenkmal ehem. Haus Mengede

Hierzu gibt es aktuell keinen neuen Sachstand, der dritte und vierte Bauabschnit scheinen fertiggestellt zu sein,  der fünfte und letzte Bauabschnitt ist noch nicht in voller Höhe durchfinanziert. Hierzu werden innerhalb der Stadtverwaltung derzeit Gespräche bez. evtl. noch vorhandener Restgelder geführt.

2. Gepl. Neubebauung ehem. "Geilenbrüggehäuser an der Mengeder Straße

Das rechts an den ehem. "Westfalenhof" angrenzende Haus wurde inzwischen weiterveräußert, es wird dort ein Wohn-und Geschäftshaus unter Beibehaltung der alten Fassade entstehen. Eine Abbruchgenehmigung für die anderen drei Häuser liegt bisher offensichtlich noch nicht vor.

3. Fahrradbeauftragter der Stadtverwaltung kommt zum Stammtisch

F.-J. Fedrau berichtete über seinen Schriftverkehr mit dem neuen Fahrradbeauftragten der Stadt Dortmund. Er wird mit ihm einen Termin für einen Vortrag im Rahmen unserer Monatsstammtische für das 1. Hj. 2018 abstimmen.

4. QR-Code-Aktionen

Franz Heinrich Veuhoff berichtete, daß als Nächstes ein QR-Code-Schild am wunderschön restaurierten Fachwerkhaus an der Altmengeder Straße 119 (Eigentümer: D. Lehmhaus) angebracht werden kann. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits; am 1. Dezember wird um 15:30 dort das Schild unter Beteiligung unseres AK und der örtlichen Presse angebracht! Ein weiteres Schild soll demnächst auch an der ehem. Schragmüllervilla in Oestrich angebracht werden Jenny Pätsch kümmert sich um den Fortschritt und wird in der nä. Sitzung hierüber berichten.

5. Gestaltung Mengeder Ortskern

Das an den RP Arnsberg gerichtete Schreiben bez. "Kriegerdenkmal" wurde zwischenzeitlich beantwortet, demnach soll das Fördergebiet um den Bereich des Kriegerdenkmals erweitert werden. Demzufolge ist einen Erneuerung bez. Neugestaltung auch dieser Fläche höchst wahrscheinlich geworden. Schön, daß die Aktivitäten unseres AK hier einmal wieder belohnt werden!

6. Denkmal 2050

Dieser Begriff wurde im Hinblick auf die weitere Beleuchtung der Denkmalsubstanz im Stadtbezirk gewählt, getreu dem Motto, wie werden sich unsere Kinder / Enkel mit diesem Thema mal später auseinandersetzen? Gibt es Empfehlungen? Gibt es ein "Weitersagen"? WV. dieses Themas in der nä. Sitzung.

7. Neuaufstellung Landschaftsplan Dortmund

Um sich mit dem Entwurf des neuen Landschaftsplanes für die Stadt Dortmund auseinanderzusetzen, wurde verabredet, hierzu einen separaten AK-Termin festzuzurren: 22.Janaur 2018, 19 Uhr im Heimathaus, bitte vormerken!

 

 

 

Die nä. "normale" Ak-Sitzung wurde auf den 26. Februar 2018, 19 Uhr terminiert.

 

Hans-Ulrich Peuser

 
 
eXTReMe Tracker