Erntedankfest
Geschrieben von: Franz-Josef Fedrau   
Dienstag, den 08. Oktober 2013 um 16:31 Uhr

Der Heimatverein Mengede und der Landwirtschaftliche Ortsverein Dortmund West feierten am Sonntag, den 6.10., bei herrlichem Herbstwetter, erstmals gemeinsam das Erntedankfest am Heimathaus am Widum.


Am Vormittag feierte Pastor Springer einem evangelischen Dankgottesdienst auf dem Hof Menken in Deininghausen, der vom Kirchenchor und den Bläsern feierlich mitgestaltet wurde. In der Ev. Remigiuskirche feierte Vikarin Kira Engel einen „Kunterbundgottesdienst“ mit Familien und Kindern, den der Mäuse Chor des ev. Kindergartens „Emscherwichtel“ musikalisch begleitete.

Ab 12:30 Uhr fand man sich dann am Heimathaus ein, um den Anlass gebührend zu feiern. Im Laufe des Tages kamen weit über 100 Teilnehmer.  Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Es gab Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Schützen, Bockwurst mit Brötchen und/oder Kartoffelsalat sowie „Ottos- Wurstbrötchen“.  Für Kaffee, Kuchen und gepflegte Kaltgetränke war ebenfalls gesorgt.

In einem Gespräch unterhielten sich Paul Gausepohl und Manfred Budde über den geschichtlichen Hintergrund des Erntedankfestes, das die heimischen Landwirte Hackemai nannten. Bei dieser Tradition wurde auf den Höfen bei Musik und Tanz gefeiert.

Diese beiden Komponenten kamen auch am Heimathaus nicht zu kurz. Musik machten der „Mengeder Orgelmann“ Willi Schlicht und der aus Rußland Deutschen bestehende gemischte Chor „Heimatliebe“. Das Tanzen übernahm die Senioren- Tanzgruppe Mengede der Begegnungsstätte.

Viel Anerkennung fand auch  der Tisch mit den von den Landwirten und Bürgern gespendeten Erntedankgaben, die der Dortmunder Tafel gespendet wurden.


Weitere Fotos dieser Veranstaltung finden Sie hier. (klick!)


 
 
eXTReMe Tracker